Quantenkaskadenlaser identifiziert Medikamente in Sekundenbruchteilen
Den »Fingerabdruck« einer Substanz zuverlässig erkennen

Quantenkaskadenlaser senden Licht im mittleren Infrarotbereich aus. Das macht sie interessant für die Sicherheitstechnik oder die Produktions- und Prozesskontrolle. Denn jede chemische Substanz absorbiert einen bestimmten Anteil infraroten Lichts – ähnlich einzigartig wie ein menschlicher Fingerabdruck. Selbst kleinste Mengen lassen sich schnell identifizieren. Aktuellstes mögliches Anwendungsfeld: Die sichere Medikamentenherstellung.


→ mehr Info
Intelligentes Sicherheitsglas erkennt Einbruchsversuch

Fensterscheiben von Juweliergeschäften, Galerien oder Banken sind alarmgeschützt und mit Sicherheitsglas ausgestattet. Der Nachteil: Die Scheibe beziehungsweise ein Teil der Scheibe muss erst brechen, damit der Alarm auslöst. Eine neuartige Alarmanlage von Fraunhofer-Forschern hingegen erkennt bereits die versuchte Manipulation am Fenster.



→ mehr Info
IT-Sicherheit, die sich dem Menschen anpasst

IT-Schutz funktioniert nur, wenn er sich am Menschen orientiert. Denn meist hat dieser weder Lust noch Zeit, sich durch die unverständlichen Informationen zu wühlen – und vertraut darauf, dass schon nichts passieren wird. Prof. Matthew Smith arbeitet mit seinem Team am Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE daran, IT-Sicherheit benutzbarer zu machen.



→ mehr Info
Cybersicherheit: »Oft mangelt es am Bewusstsein«

Ein Interview mit Prof. Claudia Eckert vom Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC und Prof. Michael Waidner vom Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT zu Herausforderungen, Chancen und Initiativen in punkto Cybersicherheit.



→ mehr Info
Volksverschlüsselung: Verschlüsselte E-Mails für jedermann

E-Mails verschicken ist kinderleicht. Sie sicher verschlüsseln, um zu verhindern, dass unberechtigte Dritte die Nachrichten mitlesen können, erfordert bislang jedoch einiges Know-how. Das soll sich ändern: Die Deutsche Telekom und das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT bieten künftig eine einfache Möglichkeit, um E-Mails zu verschlüsseln. Die Volksverschlüsselung ist eine Entwicklung von Fraunhofer, die Deutsche Telekom betreibt die Lösung in einem Hochsicherheits-Rechen-zentrum. Die Software soll im ersten Halbjahr 2016 verfügbar sein und wird nach ihrem Start sukzessive ausgebaut und erweitert.



→ mehr Info
Formel errechnet Dicke von bombensicherem Beton

Ein neuartiger Stahlbeton schützt Gebäude besser vor Bombenanschlägen. Forscher haben eine Formel ermittelt, die die notwendige Dicke des Betons schnell berechnet. Der Baustoff kommt im One World Trade Center auf dem Ground Zero zum Einsatz.



→ mehr Info