Digitale Druck- und Laserverfahren werden bislang kaum in der Massenproduktion eingesetzt, um Produkte zu individualisieren. Dabei ließen sich mit dieser Kombination Serienprodukte ressourcenschonend und kosteneffizient bis hin zum Unikat individuell gestalten. Dieser Herausforderung nimmt sich das neue Fraunhofer-Leitprojekt »Go Beyond 4.0« an.


→ mehr Info
Wie intelligente Maschinen und Roboter unser Leben verändern

Der renommierte Wissenschafts- und Technikjournalist Dr. Ulrich Eberl hat sich mit der Entwicklung von intelligenten Maschinen und Robotern beschäftigt und welche Aufgaben sie künftig für Menschen übernehmen werden. Für seine Recherchen zu seinem neuen Buch darüber reiste er um die Welt und sprach mit führenden Wissenschaftlern. Dabei warf er auch einen Blick in die Labore von Fraunhofer.



→ mehr Info
Virtual Reality für Architekten: Eintauchen in geplante Bauprojekte

Virtuell-Reality-Anwendungen im Architekturbereich sind fast so alt wie die Virtuelle Realität selbst. Doch obwohl Technologie, Erfahrung und preisgünstige Hardware vorhanden sind, finden die Möglichkeiten der Virtual-Reality-Forschung bisher noch selten Anwendung bei Bauprojekten. Mit Hilfe von Fraunhofer Austria und interessierten Projektpartnern könnte sich das bald ändern.



→ mehr Info
Taktiles Internet: Mehr Daten, mehr Tempo, mehr Sicherheit

Damit Menschen, Maschinen und Systeme in Zukunft effizienter interagieren können, muss das Internet taktil werden. Die Fraunhofer-Institutsleiter Professor Albert Heuberger (Fraunhofer IIS), Professor Manfred Hauswirth (Fraunhofer FOKUS) und Professor Thomas Wiegand (Fraunhofer HHI) erklären das Netz der Zukunft.



→ mehr Info
»Griff-in-die-Kiste« aus der Cloud

Am Fraunhofer IPA haben wir die Software bp3™ entwickelt, mit der ein Robotersystem unsortierte Werkstücke aus Kisten entnehmen und definiert ablegen kann. Um unsere Griff-in-die-Kiste-Lösung noch flexibler und effizienter zu gestalten, bieten wir jetzt auch eine Cloud-basierte Version an. Gemeinsam mit Projektpartnern wollen wir die Software in moderne Industrie-4.0-Architekturen integrieren.



→ mehr Info
Computertomographie-Automat zur Bewertung von Saatgut

Die Computertomographie (CT) ist ein leistungsstarkes zerstörungsfreies Prüfverfahren, das Ergebnisse liefern kann, die mit keinem anderen Prüfverfahren erreicht werden können. Allerdings gilt sie im Allgemeinen noch als teuer, aufwändig, langsam und kompliziert in der Bedienung. Dies muss jedoch nicht so sein, wie der hier vorgestellte CT-Automat zur Bewertung von Saatgut für Zuckerrüben zeigt. Wir suchen Entwicklungspartner, die an der Erschließung neuer Anwendungsfelder für den CT-Automaten interessiert sind.



→ mehr Info
Digitaler Schulterschluss von Mensch und Maschine

Unter dem Schlagwort »Industrie 4.0« verändert sich derzeit die Produktionsarbeit immer stärker hin zu einer intelligenten Vernetzung: Maschinen, Anlagen, Produkte, Lager und Werkzeuge kommunizieren untereinander - und mittels mobiler Endgeräte auch mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das Fraunhofer IAO ist führend bei der wissenschaftlichen Erforschung und praktischen Gestaltung dieser Entwicklung und beschäftigt sich dabei vorwiegend mit Fragen rund um die Rolle des Menschen in der Industrie 4.0. Die Modellfabrik des Fraunhofer IAO wurde als einer der 100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg ausgewählt. Im Interview beantwortet Prof. Dr.-Ing. Wilhelm Bauer, Leiter des Fraunhofer IAO, Fragen rund um die Digitalisierung der Arbeitswelt und die Umsetzung von Industrie 4.0 in Deutschland.



→ mehr Info
»Der Mensch steht auch bei der Industrie 4.0 im Mittelpunkt«

Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau steht vor beträchtlichen Herausforderungen, gleichzeitig aber auch vor großen Chancen. Die in Industrie 4.0 relevanten Themen bieten dem Maschinen- und Anlagenbau neue Möglichkeiten, sich mit innovativen Ideen nachhaltige Wettbewerbsvorteile zu verschaffen. Ein Interview mit Prof. Michael Schenk vom Fraunhofer-Verbund Produktion zu Chancen und Herausforderungen der Industrie 4.0.



→ mehr Info
Preisgekrönte Stahlinnovation sucht Industriepartner

Bolzen, Schrauben oder Niete werden bei der Produktion von Industriegütern oft im Verborgenen eingesetzt – spielen aber eine ganz wesentliche Rolle. Denn die Qualität und Langlebigkeit eines Produkts hängt auch an der Qualität dieser Verbindungselemente. Innovative Überzüge und Beschichtungen haben in diesem Zusammenhang eine große Bedeutung.



→ mehr Info