Mit unserem Auto AR System bieten wir Architekten, Bauunternehmern oder auch deren Kunden eine stark verbesserte, realistische Einschätzung eines geplanten Bauvorhabens vor Ort. Mittels einer VR-Brille können die 3D-Gebäudemodelle am Bauort platziert betrachten werden. Das System ist technisch ausgereift und wartet auf neue Auftraggeber.

© Fraunhofer FIT, VWFS, Oltmanns und Partner, DhochN, Büro Gaudlitz

© Fraunhofer FIT, VWFS, Oltmanns und Partner, DhochN, Büro Gaudlitz

Die Arbeitsprozesse in Architektur, Bauplanung und Durchführung von Bauvorhaben haben sich durch die Digitalisierung grundlegend geändert. Die CAD-Zeichnungen werden heute zunehmend in eine zentrale 3D-Gebäudedatenmodellierung (BIM) überführt. Alle relevanten Gebäudedaten werden digital erfasst und stehen für verschiedene Zwecke entlang der Bauplanung und Durchführung zur Verfügung. Wir nutzen diese bereits vorhandenen so genannten BIM-Daten und erstellen daraus ortsgenaue attraktive Visualisierungen, indem wir sie mit Echtzeit-3D-Engines und einer speziellen Verortungssensorik verknüpfen.

Unsere »Auto AR« getaufte Lösung kann in wenigen Minuten auf jedes Auto montiert werden, das dann hochgenau verortet wird. Die Ortsdaten werden in Echtzeit mit dem digitalen Gebäudemodell verbunden und zur Generierung von Ansichten auf das Modell verwendet, die dem aktuellen Blickwinkel des Beifahrers entsprechen. Dieser kann, ausgestattet mit einer Virtual Reality Brille, in das geplante Modell »eintauchen« und sich zu jeder gewünschten Position im Baugebiet fahren lassen. Das System erfasst laufend den Blickwinkel des Datenbrillenträgers und blendet die virtuelle Überlagerung mit Zentimeter-Genauigkeit ein.

Das Live-Erlebnis lässt auch beispielsweise für die Präsentation von Gestaltungsalternativen in Entscheidungsgremien oder im Rahmen einer Bürgerbeteiligung immer wieder verwenden. Und wenn sich die Pläne einmal ändern, kann das bereits aufgenommene Panorama-Video einfach wiederverwendet werden, da die Visualisierung vom Video getrennt ist. Erst bei der Präsentation werden sie miteinander kombiniert. Zusätzlich können auf Knopfdruck verschiedene Varianten eines Entwurfes in die Szenerie eingeblendet werden.

Die Architekturvisualisierungen mit unserem System beschränken sich nicht auf den Blick von außen. Weil die Datenbrille auch die entsprechend aufbereiteten Pläne für das Gebäudeinnere anzeigen kann, ist sogar ein Rundgang durch das zukünftige Bauwerk möglich. Bauherren oder Wohnungskäufer können so beispielsweise die räumliche Wirkung ihrer Pläne erleben oder verschiedene Designs und Gestaltungsalternativen für die Inneneinrichtung ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.