Individualisierte Strahlentherapie für Krebspatienten
Mathematischer Ansatz verbessert die Heilungschancen
Gemeinsam mit einem Team aus Medizinern, Physikern und Informatikern hat Fraunhofer-Wissenschaftler Professor Karl-Heinz Küfer eine Alternativlösung für herkömmliche Strahlentherapiepläne entwickelt. Eine interaktive und leicht zu bedienende Software verkürzt die Dauer der Strahlentherapieplanung.
→ mehr Info
Unter dem Schlagwort »Industrie 4.0« verändert sich derzeit die Produktionsarbeit immer stärker hin zu einer intelligenten Vernetzung: Maschinen, Anlagen, Produkte, Lager und Werkzeuge kommunizieren untereinander - und mittels mobiler Endgeräte auch mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das Fraunhofer IAO ist führend bei der wissenschaftlichen Erforschung und praktischen Gestaltung dieser Entwicklung und beschäftigt sich dabei vorwiegend mit Fragen rund um die Rolle des Menschen in der Industrie 4.0. Die Modellfabrik des Fraunhofer IAO wurde als einer der 100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg ausgewählt. Im Interview beantwortet Prof. Dr.-Ing. Wilhelm Bauer, Leiter des Fraunhofer IAO, Fragen rund um die Digitalisierung der Arbeitswelt und die Umsetzung von Industrie 4.0 in Deutschland.
→ mehr Info
Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau steht vor beträchtlichen Herausforderungen, gleichzeitig aber auch vor großen Chancen. Die in Industrie 4.0 relevanten Themen bieten dem Maschinen- und Anlagenbau neue Möglichkeiten, sich mit innovativen Ideen nachhaltige Wettbewerbsvorteile zu verschaffen. Ein Interview mit Prof. Michael Schenk vom Fraunhofer-Verbund Produktion zu Chancen und Herausforderungen der Industrie 4.0.
→ mehr Info
Preisgekrönte Stahlinnovation sucht Industriepartner
Korrosionsschutz auf Kleinteilen durch Vakuum-Hochratebeschichtung
Bolzen, Schrauben oder Niete werden bei der Produktion von Industriegütern oft im Verborgenen eingesetzt – spielen aber eine ganz wesentliche Rolle. Denn die Qualität und Langlebigkeit eines Produkts hängt auch an der Qualität dieser Verbindungselemente. Innovative Überzüge und Beschichtungen haben in diesem Zusammenhang eine große Bedeutung.
→ mehr Info
Effizientes Recycling von Solarmodulen und anderen High-Tech Produkten
Materialselektive Zerkleinerung im neuen Schockverfahren
Mit unserem neuen Recyclingverfahren können Solarmodule und andere High-Tech Produkte einfach und chemikalienfrei in die einzelnen Materialfraktionen zerlegt werden. Dies ermöglicht eine höhere Materialausbeute bei der Rückgewinnung sowie effizientere Aufbereitungsprozesse und zusätzliche Verwertungsmöglichkeiten der Materialien. Die Projektgruppe IWKS des Fraunhofer ISC unterstützt Partner bei der Entwicklung innovativer Recyclinglösungen für die unterschiedlichsten Einsatzfelder.
→ mehr Info
Optimierter Mega-Coaster im Vergnügungspark
Mobile Messdatenerfassung im Einsatz
Was muss eine Achterbahn aushalten? Um diese Frage zu beantworten, sind Wissenschaftler des Fraunhofer LBF bis nach China gereist, in den In- und Outdoor-Vergnügungspark Romon World. Dort erreicht die Achterbahn »X-Train« des Herstellers Maurer Söhne aus München die höchsten g-Kräfte ihrer Klasse.
→ mehr Info