Digitale Druck- und Laserverfahren werden bislang kaum in der Massenproduktion eingesetzt, um Produkte zu individualisieren. Dabei ließen sich mit dieser Kombination Serienprodukte ressourcenschonend und kosteneffizient bis hin zum Unikat individuell gestalten. Dieser Herausforderung nimmt sich das neue Fraunhofer-Leitprojekt »Go Beyond 4.0« an.
→ mehr Info
Neue Technologien für aktive Implantate
Drahtlose Energieversorgung via Ultraschall
Aktive Implantate sind in der Lage, bestimmte Körperfunktionen eines erkrankten Menschen zu unterstützen und Funktionsstörungen zu kompensieren. Die Energieversorgung aktiver Implantate ist jedoch seit Jahren ein grundsätzliches Problem. Jetzt haben Fraunhofer-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einen Demonstrator entwickelt, der aktive Implantate drahtlos via Ultraschall mit Energie versorgt.
→ mehr Info
Fraunhofer-Forscherinnen und Forscher haben mit ePhos® ein elektrochemisches Verfahren entwickelt, mit dem sich Dünger aus Abwasser gewinnen lässt. Der Reaktor ist jetzt marktreif und gewinnt aus Kläranlagen direkt einsetzbaren Dünger für die Nahrungsmittelproduktion. Das Verfahren ist besonders umweltfreundlich.
→ mehr Info
Biologische Beschichtung für verträglichere Implantate
Neue Materialien für Wund- und Knochenheilung möglich
Chemiker und Biologen des Fraunhofer-Instituts für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB haben eine extrazelluläre Matrix (ECM) entwickelt, die unter anderem die Integration von Implantaten in umliegende Gewebe fördern könnte. Die Forscherinnen und Forscher suchen nun nach Kooperationspartnern, um mit Hilfe der Technologie konkrete Produkte zu entwickeln.
→ mehr Info
Gummi aus Löwenzahn
Bessere CO2-Bilanz, größere Unabhängigkeit von Marktpreisen
Die Pusteblume ist eine ökologisch und ökonomisch attraktive Alternative zum tropischen Kautschukbaum. Daher erschließt Fraunhofer gemeinsam mit dem Reifenhersteller Continental, dem Julius Kühn-Institut und ESKUSA Löwenzahn als nachhaltige Rohstoffquelle für die gummiverarbeitende Industrie.
→ mehr Info
Der renommierte Wissenschafts- und Technikjournalist Dr. Ulrich Eberl hat sich mit der Entwicklung von intelligenten Maschinen und Robotern beschäftigt und welche Aufgaben sie künftig für Menschen übernehmen werden. Für seine Recherchen zu seinem neuen Buch darüber reiste er um die Welt und sprach mit führenden Wissenschaftlern. Dabei warf er auch einen Blick in die Labore von Fraunhofer.
→ mehr Info
IT-Sicherheit, die sich dem Menschen anpasst
Useable Security: Einfach sicher
IT-Schutz funktioniert nur, wenn er sich am Menschen orientiert. Denn meist hat dieser weder Lust noch Zeit, sich durch die unverständlichen Informationen zu wühlen – und vertraut darauf, dass schon nichts passieren wird. Prof. Matthew Smith arbeitet mit seinem Team am Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE daran, IT-Sicherheit benutzbarer zu machen.
→ mehr Info